Den Körper über die Beine berühren!

 

Mit dieser besonderen Massageform ist es möglich, Reize an gezielten Punkten zu setzen und damit die Selbstheilungskräfte (den inneren Arzt) im Körper zu aktivieren.

Am Fuß spiegelt sich der gesamte Körper wieder. Jedes Organ, der gesamte Bewegungsapparat, Nerven und sogar die Meridiane zeigen sich am Fuß.

Blickt der Mensch auf seine beiden Füße, so sieht er seinen Körper in verkleinerter Form als Spiegelbild vor sich. Die Zonen der Vorderseite des Menschen befinden sich am Fußrücken. Die Zonen der Rückseite befinden sich an den Fußsohlen. Als Fußreflexzone wird der jeweilige Bereich am Fuß bezeichnet, der über reflektorische und/oder energetische Wege mit dem namensgleichen Bereich im Körper in Verbindung steht. Die Zone am Fuß und die zugeordnete Stelle im Körper stehen also in Verbindung und beeinflussen sich wechselseitig.

So leidet der Körper unter einer Belastung der Füße durch schlechte Schuhe, zu wenig freie Bewegung, zu wenig Luft und Wasser…, ebenso wie der Fuß auf belastende Situationen im Organismus, wie Fehlhaltungen, schlechte Ernährung, Krankheiten… reagiert.

Über die Fußreflexzonen kann man die “Schwachstellen” im Körper aufdecken und den gesamten Körper aktivieren oder sedieren. Aktivierende Arbeiten werden kräftig, tief und zügig durchgeführt, sedierende Arbeiten weich, bedächtig und langsam. Alle sichtbaren Veränderungen können Hinweise auf Reflexzonenbelastungen sein.

Fast jeder Mensch hat Narben von Verletzungen, Wunden, Operationen,... Jede Narbe, vor allem wenn sie ein Störfeld darstellt, zeigt sich auch am Fuß als gestörte Zone. Situationen in denen Narben entstehen sind im wahrsten Sinne des Wortes "einschneidende" Erlebnisse, die äußere, aber auch innere Spuren hinterlassen. Deshalb sind Behandlungen von Narben oftmals mit Gefühlsreaktionen verbunden. Reaktionen während, oder nach einer Behandlung sind wünschenswert, den sie zeigen, dass sich etwas verändern oder lösen darf.

Kontraindikationen sind:

nicht abgeklärte Schmerzzustände

operativ zu erfassende Krankheiten

alle Infektionskrankheiten

Risikoschwangerschaften und vor dem 4. Schwangerschaftsmonat

Aneurysmen

akute Venenentzündung und akute Entzündung des Lymphsystems